Netzanschluss beantragen – kein Problem

die EWV unterstützt Sie bei allen Fragen rund um den Netzanschluss

Sie planen einen Neubau oder wollen Ihre Heizung auf Erdgas umstellen? Hierfür benötigen Sie einen Netzanschluss, der für die Belieferung mit EWVSTROM-, EWVGAS oder Trinkwasser notwendig ist und Ihr Gebäude mit dem entsprechenden Verteilnetz in der Straße verbindet.

Für die Herstellung eines Netzanschlusses muss ein Antrag bei dem jeweils örtlich zuständigen Netzbetreiber gestellt werden.  Dieser ist in weiten Teilen des Versorgungsgebietes der EWV die regionetz GmbH, ein Unternehmen der EWV-Gruppe. 

Die EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH  unterstützt Sie gerne bei der Antragsstellung zu Ihrem Netzanschluss. Drucken Sie hierzu einfach den Netzanschlussantrag und die beigefügte Vollmacht aus und senden beides ausgefüllt und unterschrieben an:

EWV Energie- und Wasser- Versorgung GmbH
Vertrieb-Privatkunden
Willy-Brandt-Platz 2
52222 Stolberg
Telefax: 02402 101 1545
E-Mail: privatkunden(at)ewv.de 

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr anzuschließendes Objekt  im Netzgebiet der regionetz liegt?

Dann schauen Sie einfach auf der Netzgebietkarte  nach.

Die EWV fördert Ihren Netzanschluss mit 150 €!

Nicht nur staatliche Förderungen sind möglich, auch die EWV bietet Ihren Kunden ein attraktives Förderprogramm. Zum Beispiel bezuschussen wir die Herstellung eines neuen Stromnetzanschlusses oder die Umstellung der Heizung auf Erdgas mit 150 €.  Hier finden Sie weitere Informationen.


Kontakt
Mehr erfahren!

Sie interessieren sich für unsere Produkte oder haben noch Fragen, dann rufen Sie unsere kostenlose regiohotline 0800 3981000 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Kontakt aufnehmen

Sigrid Mostert

Photovoltaik / Solarstrom
Grundberatung für öffentliche Förderungen (KfW)
Gebäudeenergieberatung
Telefon 02402 101-1555