Ein waschechter Familienbetrieb

„Café-Restaurant Bohler Heide –  die Richtung stimmt“, verrät ein großes Schild, wenn man in Eschweiler Richtung Stadtwald fährt. Mitten in der Idylle können sich die Gäste nach der Ankunft auf einer schönen Terrasse niederlassen und dem Damwild im angrenzenden Gehege beim Grasen zusehen.

 

Ein Koch muss ein Künstler sein

Auch Schwiegersohn Sascha Draskovic ist mit im Team. „Mein Papa ist der Chefkoch!“, sagt seine Tochter stolz. Sie ist das jüngste von sechs Enkelkindern, von denen das Ehepaar Sakic glücklich berichtet. Der Berufswunsch der Kleinen steht übrigens bereits fest: „Ich will auch Köchin werden!“ In der Küche der „Bohler Heide“ legt man viel Wert auf frische Ware. Die internationalen Gerichte werden am saisonalen Angebot ausgerichtet – im September zum Beispiel ist die Kürbis-Crèmesuppe, die Mutter Sakic selbst zubereitet, der Favorit vieler Stammgäste. In der „Bohler Heide“ wird mit Ideenreichtum und Liebe gekocht. „Ein Koch muss ein Künstler sein“, findet Marko Sakic und präsentiert mit viel Freude das Zanderfilet, das genauso gut schmeckt, wie es aussieht.

 

Kuchen selbst gemacht

Viele Gäste sind Besucher des benachbarten Wildparks, aber auch Spaziergänger kommen gerne, um einen Kaffee zu trinken und ein Stück selbst gemachten Kuchen zu genießen. Das kinderfreundliche Haus richtet regelmäßig Gesellschaften aus – von der Taufe bis zur Beerdigung –, stellt auf Wunsch aufwendig dekorierte „Mottotorten“ her und empfängt auch regelmäßig Reiter, die ihre Pferde an einem extra angebrachten Balken anbinden können. Rechnet man die großzügige Terrasse mit ein, haben ca. 200 Gäste im Café-Restaurant Bohler Heide Platz. Wann die kommen, ist den Sakics nicht so wichtig: „Die Leute können sich auf uns verlassen“, sagt Marko Sakic. „Wir sind immer da und möchten nicht, dass jemand vor verschlossener Tür steht.“


Café-Restaurant Bohler Heide
Bohler Heide 1
52249 Eschweiler
Telefon: 02403 38 307
www.bohler-heide.de
info(at)bohler-heide.de 

Öffnungszeiten:
warme Küche 11:00 – 22:00 Uhr
Kaffee und Kuchen 15:00 – 17:00 Uhr
kein Ruhetag

Zanderfilet auf Kartoffel-Lauchragout mit gebratenen Pfifferlingen

für 4 Personen

800 g Kartoffeln, festkochend
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Sahne
Muskatnuss (wenn möglich frisch gerieben)
Salz, Pfeffer
1 Stand Porree

400 g Pfifferlinge
1 Esslöffel Öl
1 Zwiebel
Petersilie, glatt gehackt
Salz, Pfeffer

4 Zanderfilets mit Haut à 150 g
1 Zitrone
3 - 6 Esslöffel Öl
Salz, Pfeffer, etwas Mehl

ERROR: Content Element type "text" has no rendering definition!


Mehr erfahren!

Dann rufen Sie unsere kostenlose regiohotline 0800 3981000 an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Kontakt aufnehmen