„Jeder ist ein Gewinner“: Die EWV unterstützt das beitragsfreie Sportjahr für Stolberger Grundschüler

2.000 Grundschüler aus Stolberg können ein Jahr lang Vereinsangebote nutzen

Stolberg. Im Sport gibt es viele Momente, in denen gejubelt wird: Der Sprint über die Ziellinie, der entscheidende Treffer oder ein Rekord. Erbracht als Einzelleistung oder Teamleistung, fördert der Glücksmoment die Freude am Sport. Wenn der eine gewinnt, muss es auf der anderen Seite auch Platzierte und Verlierer geben. Nicht so beim Projekt „beitragsfreies Sportjahr“ des Stadtsportverbandes Stolberg und der Kupferstadt Stolberg. Die EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH sagte sehr schnell ihre Unterstützung für dieses Win-Win-Projekt zu. „Damit unterstützen wir alle, jeder ist dann ein Gewinner“, erklärt EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder.

Die EWV ist nicht nur ein verlässlicher Partner für die Energieversorgung. „Mit unseren vielen Sponsorings das ganze Jahr über geben wir den Menschen in der Kupferstadt und der Region etwas zurück“, so Schröder weiter. Auch wenn Veranstaltungen oder sportliche Wettkämpfe in diesem Jahr bislang ausfielen oder im kleineren Rahmen stattfinden durften, ist die EWV als zuverlässiger Partner am Start.

„Sowohl Vereine als auch die Menschen können profitieren“
Und so wird das Engagement für immerhin rund 2.000 Grundschulkinder in Stolberg zur Herzensangelegenheit. „Das geht in beide Richtungen“, weiß der EWV-Geschäftsführer, „denn sowohl die Vereine als auch die Menschen vor Ort können von dieser Aktion profitieren.“ Die vom Stadtsportverband erdachte Sportförderung gilt aktuell für 16 Vereine, deckt ganz unterschiedliche Sportarten ab und startet offiziell am 28. September. Judo, Handball, Tennis, Turnen oder Tischtennis sind beispielsweise dabei. Erlebt werden können im Training und im Wettbewerb auch Sportarten, die vielleicht sonst eher nicht im Fokus stehen.

Das Ziel, die Menschen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement das Vereinsleben tragen, zu unterstützen, ist aber nur ein Teil des Projekts. „Dort wird auch hervorragende Jugendarbeit geleistet, das wissen wir aus Gesprächen mit vielen Clubs, mit denen wir langjährige Partnerschaften pflegen“, so Manfred Schröder weiter. Und er ist sicher, dass dieses einjährige Projekt in der Kupferstadt nicht im Widerspruch zur hervorragenden Jugendarbeit in der Stadt steht: „Ich denke, dass man hier vielleicht noch unentdeckte Talente hinzugewinnen wird. Ein Gewinn für den Verein und die Menschen, die sich engagieren“.

Unterstützung für Familien und für Chancengleichheit
Zur damit verbundenen Förderung des Ehrenamtes und sportlicher Aktivitäten, die auch in Zeiten von Corona nicht an Bedeutung verloren haben, kommt aber noch ein weiterer positiver Effekt. „Mit unserer Unterstützung helfen wir Familien dabei, ihren Kindern eine Mitgliedschaft im Verein zu ermöglichen“, schließt Schröder. Das niedrigschwellige Angebot an alle Grundschulkinder ermöglicht aber nicht nur Chancengleichheit. Die sportlichen Aspekte von Bildung und sozialem Leben werden fast schon spielerisch vermittelt. Denn der Start ins Vereinsleben ist manchmal auch der Startschuss für lebenslanges Miteinander im Verein. „Alles Punkte, warum wir gerne ‚Ja‘ gesagt haben zum beitragsfreien Sportjahr für Grundschulkinder in Stolberg“, schließt Manfred Schröder.

Bildtext: Gemeinsam mit Stolbergs Bürgermeister Patrick Haas (vo.,l.) und Markus Bienwald (vo.,r.) von der EWV freuen sich Vertreter der Sportvereine und der Stadtsportverband Stolberg auf die Gutschein-Aktion.    
Foto: Tobias Schneider/Kupferstadt Stolberg

Zurück zur Übersicht
Trusted Shops Logo