Weiterhin sichere Erdgasversorgung für die Gemeinde Langerwehe

Die EWV Energie- und Wasser-Versorgung bleibt für weitere 20 Jahre Konzessionsträger

Langerwehe. Die Gemeinde Langerwehe hat ihre Erdgas-Konzession erneut an die EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH vergeben. Bürgermeister Heinrich Göbbels und EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder unterzeichneten nun den dazugehörigen Konzessionsvertrag im Rathaus von Langerwehe. „Wir können auf eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit zurückblicken. Ich bin zuversichtlich, dass wir diese auch in Zukunft zum Vorteil der Gemeinde und der EWV fortsetzen können“, so Bürgermeister Göbbels.

Ein 84 Kilometer langes Gasnetz mit 2.500 Netzkunden

Für EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder bedeutet die Vertragsunterzeichnung Planungssicherheit für künftige Investitionen: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren Leistungen und Angeboten überzeugen konnten und die Betreuung des Erdgasnetzes auch in den nächsten 20 Jahren fortsetzen können.“ Das Erdgasnetz der Gemeinde Langerwehe hat aktuell eine Gesamtlänge von rund 84 Kilometern. Insgesamt gibt es im Stadtgebiet etwa 2.500 Netzkunden.

Der Konzessionsvertrag zwischen der Gemeinde und der EWV regelt den zukünftigen Betrieb des Erdgasnetzes. Dazu gehören unter anderem die Planungen und den Bau des Netzes, sowie die Verlegung neuer Hausanschlüsse. Die EWV hat in den kommenden 20 Jahren das Recht, die öffentlichen Flächen, Straßen und Wege der Gemeinde für den Betrieb und die Erweiterung des Erdgasnetzes zu nutzen. So können die Menschen in der Gemeinde Langerwehe weiterhin von einer effizienten und sicheren Erdgas-Versorgung profitieren.

Bildtext: Langerwehes Bürgermeister Heinrich Göbbels (M.) und sein Stellvertreter Ralf Schröder (r.) bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages mit EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder. Foto: Markus Bienwald/EWV

Zurück zur Übersicht
Trusted Shops Logo