Vorübergehende Umstellung der Trinkwasserversorgung in Inden

Das Trinkwasser in der Gemeinde Inden wird ab Montag, 1. Dezember für ca. zwei Wochen auf eine andere Wasserversorgung umgestellt. Das teilt der Energieversorger EWV für das Verbandswasserwerk Aldenhoven mit.

An der Transportleitung von Aldenhoven nach Inden müssen Baumaßnahmen durchgeführt werden, deshalb wird das Trinkwasser vorübergehend vom Wasserzweckverband Langerwehe entnommen. Durch die Umstellung der Wasserversorgung ändert sich der Gesamtwasserhärte von 12-13°dH auf 9,5-10°dH. Gemäß Wasch- und Reinigungsmittelgesetz bleibt jedoch der Härtebereich „mittel“ unverändert. Die Baumaßnahmen dauern voraussichtlich zwei Wochen.

„Aufgrund der Umstellung kann es zu leichten Trübungen des Trinkwassers in den Haushalten kommen. Das Trinkwasser entspricht nach wie vor uneingeschränkt den Anforderungen der Trinkwasserverordnung“, so Sachgebietsleiter Wolfgang Küpper.

Fragen dazu beantwortet Sachgebietsleiter Wolfgang Küpper unter 02403 701-3810.

Zurück zur Übersicht