• News
  • Top
  • Neuigkeiten

Handball: EWV-Cup beim HC Weiden

Sechs regionale Spitzenteams stehen sich am dritten August-Wochenende gegenüber

Detail - EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH

Organisator René Matt vom HC Weiden, Schirmherr Heino Schüller, Yvonne Rollesbroich von der EWV, Trainer Tobias Schmitz vom KTSV Eupen, Markus Bienwald von der EWV, Vorsitzender Helmut Bergstein vom HC Weiden und Trainer Marc Schlingensief vom HC Weiden (v.l.) freuen sich auf den 17. EWV-Cup im Handball. Foto: Laura Herberigs

WÜRSELEN Näher dran geht es nicht: Wer regionalen Spitzen-Handball erleben will, merkt sich jetzt schon das dritte Augustwochenende vor. Dann startet der HC Weiden in die 17. Auflage des EWV-Cups im Handball. „Endlich wieder“, sagt Organisator René Matt. Und er erklärt gleich, warum sich Aktive und Fans gleichermaßen auf die drei Tage von Freitag, 16. August, bis Sonntag, 18. August freuen: „Kurz vor dem Saisonstart testen wir dann mit unseren Teams die anderen Spitzenmannschaften der Region. Das ist Hochspannung und Vorfreude auf eine neue Saison in der Halle West zugleich.“

Mit Teams aus den Niederlanden und Belgien

In der Sporthalle an der Parkstraße in Würselen-Broichweiden stehen sich dann mit dem TV Korschenbroich und dem Longericher SC Köln zwei Drittligisten aus der Handball-Bundesliga, sowie mit den Kembit Lions aus Sittard und Geelen in den Niederlanden und dem KTSV Eupen aus Belgien zwei Top-Mannschaften der BENE-League unserer westlichen Nachbarn und dem BTB Aachen plus der ersten Mannschaft der Gastgeber vom HC Weiden 2018 zwei Regionalligisten gegenüber.

„Mehr geht fast nicht bei uns in der Region“, sagt René Matt. Und lange musste er die Werbetrommel nicht rühren. Schließlich freuen sich die Teams auf die außergewöhnliche Atmosphäre und die perfekte Organisation in der Halle „Hölle West“. „Hier ist jeder heiß darauf, sich in Bestform zu präsentieren“, schließt er.
 
Perfekte Spannung bis zum Finale ist garantiert

Gemeinsam mit dem engagierten Team des HC Weiden unterstützt die EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH die sportliche Veranstaltung schon zum 17. Mal. Durch den Spielmodus mit gesetzten Top-Teams der dritten Liga ist bis zum Finale am Sonntagabend für perfekte Spannung gesorgt. Während die Top-Mannschaften am Sonntag ihre Sieger küren, geht
es für fünf weitere große Namen am Freitag, 16.August und am Vormittag Samstag, 17. August, um einen zweiten Cup. Der 2023 erstmals verliehene „Heino-Schüller-Pokal powered by EWV“ wird dann zwischen Schwarz-Rot Aachen und der zweiten Mannschaft vom HC Weiden 2018 (beide Oberliga), sowie den Verbandsligisten von der Eschweiler SG, dem Stolberger SV und dem VfL Bardenberg erneut ausgespielt. Lokal und regional werden auch hier spannende Begegnungen erwartet.  „Eins ist dabei sicher: Wer am Ende die Nase vorn hat, wird sich von den Fans lautstark feiern lassen.“

Bei der Auslosung mit Yvonne Rollesbroich von der EWV und Schirmherr Heino Schüller wurden folgende Gruppen ermittelt:

Gruppe A: KTSV Eupen, TV Korschenbroich, HC Weiden 2018
Gruppe B: Kembit Lions, Longericher SC, BTB Aachen

Der diesjährige EWV-Cupsieger steht dann nach dem Finale am Sonntag gegen 18 Uhr fest. An allen Spieltagen ist der Eintritt frei, für Verpflegung ist gesorgt.