Druckluftanlagen

Sauber und effizient.

Druckluft als Energieträger hat eine Vielzahl an positiven Eigenschaften: sauber, flexibel einsetzbar, praktisch ungefährlich und leicht handhabbar. In Deutschland werden 7 % des industriellen Strombedarfs für die Bereitstellung von Druckluft verwendet. Dabei ist Druckluft sehr teuer. Technische sowie wirtschaftliche Maßnahmen führen zu Energieeinsparungen zwischen 30 und 50 %.

  • Eine regelmäßige Wartung der Anlage garantiert einen sicheren und möglichst effizienten Betrieb.
  • Leckagen führen dazu, dass bis zu 50 % der Energie vergeudet wird. Beheben Sie Leckagen in Ihrem Leitungsnetz umgehend
  • Passen Sie Kompressoren optimal an die jeweilige Endanwendung an und sparen Sie so Energie.
  • Rohre mit zu geringem Querschnitt und zu hoher Innenrauhigkeit führen zu Druckverlust und in Folge zu Energieverlusten. Achten Sie daher auf Rohre mit ausreichendem Querschnitt und geringer Innenrauhigkeit.
  • Auch im Bezug auf die Antriebe können Sie die Effizienz Ihrer Anlage steigern und somit Geld und Energie einsparen. Setzen Sie auf moderne Hocheffizienzmotoren und drehzahlvariable Antriebe.