Home | Unternehmen | Historie 

Historie

Was war

2013
Die Netzgesellschaft – regionetz – kümmert sich um den Ausbau und Betrieb der Strom- und Erdgasnetze und war bislang ein gemeinsames Unternehmen von EWV und den Stadtwerken Düren. 2013 wird die regionetz eine 100-prozentige Tochter der EWV.

1994
Die an der EWV-Betriebsführungsgesellschaft mbH beteiligten Energieversorgungsunternehmen Likra, Westgas und die RLK fusionieren zur EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH, die die Aufgabe der Betriebsführung der weiterhin selbständigen Wasserwerke behält.

1984
Der relativ lose Unternehmenszusammenschluß von Likra, Westgas, WdKA, StWG und dem Städtischen Wasserwerk Eschweiler erhält in der EWV-Betriebsführungsgesellschaft mbH eine festere Form.

1981
Likra, Westgas, WdKA, StWG und das Städtische Wasserwerk Eschweiler (StWE), 1888 gegründet, schließen einen Kooperationsvertrag. Damit rückt die Energie- und die Wasserversorgung in der Region näher zusammen. Die teils gemischtwirtschaftlichen, teils rein kommunalen Unternehmen bleiben rechtlich selbständig, treten aber als wirtschaftliche und technische Einheit auf.

1958
Die Kooperation von Likra und Westgas beginnt - die Gesellschaften werden in Personalunion von einem kaufmännischen und einem technischen Direktor geführt.

1945
Eine Reihe von Landkreisen - darunter der Kreis Aachen -, die Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG, ASEAG und die RLK beteiligen sich an der Westgas Aachen GmbH. Sie beginnt ab 1951 mit der großräumigen Erschließung des Kreises Aachen für die Gasversorgung. 1951 gehen die Anteile von ASEAG und RLK an der Westgas auf die rhenag und den Kreis Aachen über.

1925

Durch einen Zusammenschluss der Stolberger Licht- und Kraftwerke GmbH mit dem kommunalen Eschweiler Energieversorgungsunternehmen entsteht die Licht- und Kraftwerke Eschweiler-Stolberg GmbH (Likra). 1943 gehen die Anteile der THÜGA an der Likra auf die rhenag über.

1917
Die Rheinische Licht- und Kraftwerke GmbH (RLK) wird gegründet. Der Kreis Aachen bringt das "Kreisamt für Abgabe elektrischer Kraft des Landkreises Aachen" ein und die THÜGA die Gassparte. 1930 verkauft der Kreis Aachen seinen Anteil an die RWE Energie AG, 1944 die THÜGA ihren Anteil an die Rheinische Energie AG (rhenag), die bis heute Gesellschafterin der jetzigen EWV ist.

1912
Die Stolberger Licht- und Kraftwerke GmbH entsteht. Es ist das erste gemischtwirtschaftliche Querverbundunternehmen in der Region: Die Thüringer Gasgesellschaft AG - THÜGA - bringt das Gaswerk und die Stadt Stolberg die Elektrizitätsversorgung ein.




Sie interessieren sich für unsere Produkte oder haben noch Fragen, dann rufen Sie unsere kostenlose regiohotline 0800 3981000 an oder schreiben Sie uns eine Mail.